Release!

Wir sind draußen!

Dieser Beitrag wurde unter Kontrollverlust veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Release!

  1. Pingback: Hirnfick 2.0 » Beinahe Buchkritik: Kontrollverlust

  2. holmer sagt:

    Hallo,

    habe das Buch heute Abend gelesen. Eigentlich müsste auch SAP als Platformgestalter auftauchen. Prozesse in Firmen werden heutzutage nach der Umsetzbarkeit in SAP designt weil das Produkt so verbreitet ist, das man sich dem nicht entziehen kann.

    Unter der Regel 6 wird die Schwierigkeit beschrieben sich nicht Facebook entziehen zu können trotz der scheinbaren Freiwilligkeit. Ich beobachte das gerade viele Leute über 40ig bei Facebook selbst nichts preis geben, aber selber sehr gut informiert sind, über das was andere da schreiben.
    Auch eine möglich Strategie.

    Zum Lock-In Effekt: Es gibt tatsächlich noch jede Menge Sachen die ausserhalb der etablierten online Plattformen stattfinden. Der Erfolg von Dawanda zeigt, das auch Amazon zwar scheinbar alles anbietet, aber genau dann auch wieder die Sehnsucht nach Individualität davon befeuert wird. Ein vollständiges Ausradieren von Spezialanbietern und Plattformen ist daher nicht möglich.

  3. Steffi sagt:

    Hier habe ich gestutzt:
    „Innerhalb der folgenden 48 Stunden prasselten 250.000 Tweets (…) auf Twitter ein, alle gelabelt mit dem Hashtag #aufschrei“

    Waren das nicht knapp 60.000 Tweets innerhalb der ersten Woche?

  4. @mspro: Danke für das gute Buch! Ich habe vor einigen Tagen begonnen, es in meinem Blog zu rezensieren.

    Vielleicht hast du ja Lust, in die Debatte einzusteigen, würde mich freuen :-)

    Beste Grüße nach Berlin sendet

    Stefan Hetzel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.